01.12.2019 – FC Lugano – Servette FC Genève 1:0

(Stadio di Cornaredo, 46.023753, 8.961470) Bei schönstem Dauerherbstregen machten wir uns auf ins Tessin, sodass ich den letzten Stadionpunkt der Super League kreuzen konnte. Nach dem die 25 CHF gelöhnt wurden, ging es in den Gästeblock. Zur Halbzeit wechselten die Ulras von Servette dann geschlossen in den Heimblock des FC Lugano, um dort gemeinsam zu feiern mit Pyro, weißem und granatrotem Rauch.

Das Spiel war ausgeglichen, Chancen gab es hüben wie drüben, mit dem besseren Ende für die Tessiner. Der Brasilianer Carlinhos Junior netzte in der 48. Minute ein. Szene des Spiel war allerdings als der Torhüter der Gäste den Ball einem Mitspieler zupassen wollte, dieser aber auf dem völlig durchnässten Rasen hängen blieb und Carlinhos Junior geistesgegenwärtig zu einem Lupfer ansetzte ,dieser aber leider nur die Latte traf.