27.10.13 – Sportforum „Sojus 31“ – FSV Zwickau – FSV Optik Rathenow – 1:1

Letzten Spiel der kleinen Osttour. Es ging in das Sportforum Sojus 31. Viele Parkplätze gibt es nicht gerade, aber wer suchet der findet ! Ein etwas in die Jahre gekommener Ground, aber so wünscht man sich das ja. Die Stahlrohrtribünen aus dem Westsachsenstadion hat man wohl mitgenommen. Es wirkt allerdings wirklich nur wie ein Übergangslösung. Trotzdem ist man bestrebt das beste draus zu machen. Es gab ein Klasse Angebote an Speisen – Respekt ! Das Spiel ging wohl aus Zwickauer Sicht glücklich mit 1:1 aus.  Anschließend ging es gen Heimat.

Sportforum Sojus 31 Sportforum Sojus 31 Graffitti beim Sportforum Sojus 31 in Zwickau

27.10.13 – Sportgelände Mitschurinstraße – SV Eiche Reichenbrand 2 – VfB Fortuna Chemnitz 3 – 0:2

Den Tag begannen wir mit einem vermeintlich uninteressantem Spiel. Wenn eine 2te und sogar eine 3te Mannschaft aufeinander treffen, brauch man fußballerisch keine Glanzkost zu erwarten. Der Ground ist nett angelegt und verfügt über einen überdachten Sitzbereich.  Bei einem Spiel der 1ten Mannschaft sollte man etwas Geduld bei der Parkplatzsuche mitbringen.

Sportgelände Mitschurinstraße

26.10.13 – Sportforum – Chemnitzer FC U19 – Hallescher FC U19 – 4:1

Endlich sollte ich das Sportforum abhacken. Ein weiterer Ground auf meiner „Must Have Grounds“ Liste abstreichen :).
Ich mag diese hochklassigen A-Jugendspiele. Fast wie Bundesliga, nur billiger und schneller. Die Jungs aus Halle gingen völlig verdient nach ca. 30 Minuten in Führung. Zu diesem Zeitpunkt glaubte ich nicht wirklich an einen Sieg für den CFC. Aber in der zweiten Halbzeit feuerten die Himmelblauen Jungs die Dinger in unangenehmen Abständen ins Gästenetz. Leider kein Eintritt, also auch keine Karte 🙁

Sportforum Chemnitz Sportforum Chemnitz Sportforum Chemnitz Sportforum Chemnitz Sportforum Chemnitz

14.09.2003 – Erzgebirgsstadion – FC Erzgebirge Aue – 1. FC Nürnberg – 3:3

Spontan entschieden wir uns am Sonntagmorgen zum Zweitligaspiel nach Aue zu fahren.  Also folgten wir den Clubberern ins Erzgebirge. Das Stadion gefällt mir gut, auch wenn es eine Laufbahn hat. Wie immer wenn eine Mannschaft das erste mal in einem bisher unbesuchten Stadion spielt strömen Mann und Maus mit, so auch an diesem Tag bei den Nürnbergern. Wir gesellten uns in den Stimmungsblock feierten ordentlich mit. Ultras Nürnberg – Hut ab –  Saubere Sache ! Schon nach einer Viertelstunde führte der Club durch Nikl und Krzynowek mit 2:0, es schien alles nach Plan zu laufen. Aber Erzgebirge gab nicht auf verkürzte in der 33. durch Shubitidze auf 1:2. Nach der Halbzeit stelle Krzynowek den Abstand wieder her. Doch Aue wollte an diesem Nachmittag mehr  ! Innerhalb von 4 Minuten egalisierten die Erzgebirsgkicker  das Ergebnis. Curri in der 73.ten und Emmerich in der 77.ten sicherten Aue noch einen  Zähler.

Erzgebirgsstadion

Erzgebirgsstadion