31.03.13 – Estadio Libertadores de América – CA Independiente – CA Boca Juniors – 1:1

Zweites Spiel an diesem Tag das Topspiel. Der 2malige Weltpokalsieger Independiete forderte den 3maligen Weltpokalsieger Boca Juniors raus . Am Abend zuvor bekamen wir den Tipp, dass es morgens an der Geschäfts-stelle noch Karten geben würde, die wir uns natürlich besorgten. Das Stadion in Avellaneda war ausverkauft (Tribüne gegenüber noch – seit Jahren – nicht fertig). Das Spiel wurde eröffnet durch heftige Kanonenschüsse! Die Boca Fans warfen fleißig Böller in den unteren Stehbereich. Stimmungsmäßig war es gut. Beide Torjubel Gänsehaut ! Independiente ließ jedoch massenweise Chancen liegen und versemmelte so einen wichtigen Sieg. Das Stadion hat einen ganz eigenen Charakter und liegt Luftline nur ca. 300m vom verhassten Feind Racing. Nach dem Spiel ging es auf direktem Weg ins Estadio Juan Pasquale.

Estadio Libertadores de América (CA Independiente)Estadio Libertadores de América (CA Independiente) Estadio Libertadores de América (CA Independiente)Estadio Libertadores de América (CA Independiente)Estadio Libertadores de América (CA Independiente)Estadio Libertadores de América (CA Independiente)

30.03.13 – Estadio Monumental Antonio Vespucio Liberti – CA River Plate – CA Vélez Sársfield – 0:0

Das erste große Hilghlight. River Plate. Wir wollten dabei sein. Mit Entsetzten mustten wir feststellen das alle Ticketschalter zu waren. Kein Wunder, Derby gegen Velez Sarsfield. Aber hier gab es Karten. Allerdings zu recht hohen Preisen.  Dennoch ergattereten wir uns 2 Stehplatzkarten. Zwar richtig überteueret, aber wir hatten  welche. Der Verkäufer versicherte uns immer wieder das die Karten echt seien, und strich mit dem Fingernagel über die Karte, welche einen grauen Strich hinterlies. Okay Karten her und ab ins  Stadion.  Nach der vierten Sicherheitskontrolle waren wir endlich drinnen, und konnten unser Glück kaum fassen. Auf in den Block. Was für ein Aussicht. Grandios. Das Stadion bekommt das Prädikat Geiles Teil.  Das Spiel wird wohl ausverkauft gewesen sein.  Nur neben dem Gästebereich wurden wohl Sicherheitszonen freigehalten. Die River Fans sangen sich in einen wahren Rausch, pure Gänsehaut am ganzen Körper. Das wollten wir erleben ! Nicht auszumalen was hier passiert wäre, wenn River ein Tor geschossen hätte. Nach dem Spiel ging es mit dem Bus zum Hotel.

Estadio Monumental Antonio Vespucio Liberti

Estadio Monumental Antonio Vespucio LibertiEstadio Monumental Antonio Vespucio LibertiEstadio Monumental Antonio Vespucio Liberti

30.03.13 – Estadio Diego Armando Maradona – AA Argentinos Juniors – CA All Boys – 1:0

Der Länderpunkt Argentinien sollte endlich fallen. Und dann auch noch im „Estadio Diego Armando Maradona“. Das Stadion liegt mitten in einem Wohngebiet und ist nicht so einfach zu finden. Einfach durchfragen. Am Stadion angekommen gab es erstmal scheinbar keine Tickets. Kein Wunder, wir waren genau auf die Seite des Gästeblocks gelaufen, dort standen nur ein Haufen Polizisten incl. Wasserwerfer. Also einmal rum ums Stadion und da war er, geöffnet. Ticketkauf war kein Problem. Die Zeit bis zum Anstoß verbrachten wir in einem nahegelegenen Kiosk bei einem kühlen Quilmes. Das Spiel war okay. Was sofort auffiel war, das der Schiedsrichter selten das Spiel unterbrach. Die Stimmung eine ganz andere als in Europa. Kapellen bestimmten das Geschehen. Klasse. Jeder machte mit, Jung oder alt. Beim 1:0 für die Juniors flippten alle aus – auch ältere Herren hielt es nicht auf den Sitzen (siehe Bild). Das war wirklich ein Vorgeschmack. Kurz vor Spielende verließen wir das Stadion, denn in Argentinien wird gerne mal der Block für mindestens 30min zugelassen. Also ein Taxi geschnappt und ab zum River Stadion.

Estadio Diego Armando Maradona	(AA Argentinos Juniors) Estadio Diego Armando Maradona	(AA Argentinos Juniors) - TicketschalterEstadio Diego Armando Maradona	(AA Argentinos Juniors) Estadio Diego Armando Maradona	(AA Argentinos Juniors) Estadio Diego Armando Maradona	(AA Argentinos Juniors) Estadio Diego Armando Maradona	(AA Argentinos Juniors)

27.03.13 – comtech Arena – SG Sonnenhof Großaspach – SV Elversberg – 0:2

Ein Tag vor Abflug nach Buenos Aires spielte uns der Spielplan der Regionalliga Südwest einen positiven Streich und wir konnten noch schnell die comtech arena abhaken. Leider war kein attraktiver Gegner zu Gast, was sich an 500 Zuschauern ablesen lässt, darunter schätzungsweise 5-10 Gästefans. Die Sportgemeinschaft aus Aspach hat sich von einer Kneipenmannschaft zu einem Regionalligateam entwickelt, und strebt noch weiter nach oben. Auch wenn ich kein Freund moderner Arenen bin, gefällt mir dieses Stadion recht gut. Positiv ist das sich eine kleine Fanszene entwickelt hat. Schlussendlich bleibt es jedoch ein Dorfverein.  Das Spiel recht rasant, welches Elversberg verdient gewann.

comtech arena comtech arena